Einführungsgstafel

Am Anfang der Ausstellung, gibt es eine kurze Einführung, die das Ziel der Ausstellung beschreibt:

 

„70 Jahre nach 1948 dominiert Halbwissen, Meinung, oder Nichtwissen statt Wissen..“

„Wahrscheinlich wird Sie überraschen, was wirklich von 1900 bis 1948 geschah.“

„Nach der Ausstellung kann Sie kein Halbwissen mehr beeindrucken“

Im Folgenden werden wir zwölf der Tafeln im Detail untersuchen und auf viele schwerwiegende Fehler eingehen. Unsere Analyse wird kontinuierlich durch Verweise auf Originaldokumente und auf die Recherchen bekannter und oft hoch angesehener Wissenschaftler, sowie durch Zitate zionistischer und palästinensischer Zeitzeugen ergänzt. Die Ausstellung hingegen bietet keine nachprüfbaren Quellen für ihre irreführenden und nachweislich falschen Aussagen.

Auch auf den anderen Tafeln, die von uns jetzt hier nicht detailliert beschrieben werden, gibt es zahlreiche schwerwiegende Fehler. Nach und nach werden wir die restlichen Tafeln ebenfalls auf den Prüfstand stellen und die Ergebnisse auf der Website 1948-ausstellung.de zur Verfügung stellen.

 

Die Beraterin des U.S.-Präsidenten, Kellyanne Conway sprach nach der Wahl Donald Trumps während eines Interviews am 22.01.17 von „alternativen Fakten“, in dem sie die falsche Aussage des Pressesprechers des Weißen Hauses, Sean Spicer, über die Zahl der Anwesenden während der Amtseinführung von Donald Trump als Präsidenten verteidigte. Als der Journalist Chuck Todd sie darauf drängte, zu erklären, warum Spicer seine nachweisbare Falschheit äußern würde, antwortete Conway, dass Pressesprecher Spicer alternative Fakten genannt habe. Todd antwortete darauf: „Schauen Sie, alternative Fakten sind keine Fakten. Das sind Unwahrheiten. [1]

 

 

Am Ende jedes Dokuments befindet sich immer ein Bild der entsprechenden Tafel.